Hochsommer, Matti liegt gelangweilt im Schatten.

Matti nach der Körung im Jahr 2013

Erik vom Hoppenberg, genannt Matti, ist am 31. März 2011 bei Heike Haase in Büren geboren und mit sechs weiteren Geschwistern liebevoll aufgezogen worden.  Seine Hundeeltern sind Brit vom Andromedanebel und Bill vom Gilsbachtal.

Matti geht von Beginn an zur Hundeschule und wir werden dort wohl auch alt werden.  Denn neben der Hundeerziehung werden die Hundehalter mit erzogen, und das zum Vorteil der Hunde.

Wir nehmen auch regelmäßig an den monatlich stattfindenden Kromfohrländer Spaziergängen in der Steller Heide bei Bremen teil, die  vom Verein "Pro Kromfohrländer" organisiert werden. Ob nun im RZV oder bei den anderen Kromfohrländervereinen, die Züchter haben nur die eine Aufgabe, für gesunde Nachkommen zu sorgen. Welcher Zuchtansatz dabei der bessere ist, wird die Zukunft zeigen müssen.  Ich denke, man sollte aber unbedingt einen freundschaftlichen Kontakt untereinander pflegen und sich mit anderen Kromibesitzern und Züchtern austauschen.

Nun noch ein paar Worte zu Matti selbst:

Matti ist ein verschmuster, aber selbstbewusster rauhaariger Rüde.  Er ist in den jeweiligen Altersklassen bei Ausstellungen  fünfmal mit V 1 als Sieger hervorgegangen und wurde "Deutscher Jugend-Champion" nach den Richtlinen des VDH.  In Zukunft werden wir aktiv an keiner Hundeausstellung mehr teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Thema Zucht

16.Jan.2015     Deckakt mit Happy vom Zwinger "Vom langen Fuchsbau" (RZV), 11 gesunde Welpen.

23.Febr.2015   Deckakt mit Ghina vom Zwinger " Vom Brliner Nordgraben" (RZV), 11 gesunde Welpen.

 

27.Okt. 2117   " Es ist vollbracht"! 

Leele vom Steenbrook hat 6 quicklebendige, reinrassige Kromi-Welpen geboren. Somit sind die Gene von Erik vom Hoppenberg und seiner Mutter Brit vom Andromedanebel nun auch bei ProKromfohrländer in der Zucht  etabliert.

Es müssten mehr Züchter und Rüdenbesitzer den Mut aufbringen und über Vereinsgrenzen hinweg Verpaarungen vornehmen.  Neben dem parallel durchgeführten Einkreuzprojekt bei PK sind vereinsübergreifende Verpaarungen ein wichtiger Schritt, um den hohen Inzuchtkoeffizienten in der Rasse zu senken und eine bessere Genvielfalt in der Kromizucht zu erreichen.  Durch das vereinsübergreifende Decken von Rüden, die beim RZV und unter ProKromfohrländer gezüchtet werden, erreicht man einen guten Austausch der Gene.  Auch passende Paarungspartner sind für die Hündinnen-Besitzer dadurch leichter zu finden.

Der gegenseitige Austausch wäre somit ein Gewinn für beide Zuchtvereine.

Ihre Meinung zu diesem Thema ist mir wichtig!      Schreiben Sie doch bitte kurz ins Gästebuch dazu.

 

Wenn Sie mehr Informationen und Bilder von Matti sehen möchten, besuchen Sie schnell noch folgende Seiten:

- Zwinger vom Hoppenberg - http://www.kromfohrlaender-vom-hoppenberg.de  hier können Sie unter   E- Wurf  noch weitere Informationen abrufen. Auch die Filme von Mattis Mutter Brit und Halbschwester Flocke sind unbedigt sehenswert.

- Zwinger vom langen Fuchsbau -  http://www.kromis-vom-langen-fuchsbau.de hier können Sie unter Zucht B-Wurf und unter Treffen mit Freunden  noch  schöne  Impressionen über tolle Kromfohrländer finden.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thema GESUNDHEIT

Ja, auch bei den Kromfohrländern gibt es GEN-spezifische Probleme!

Öffnen Sie durch einen Klick die Seite in der Menüleist, dann erfahren Sie mehr.

 



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!